Wohnen im Herzen Freiburgs

Am Adelhauser Klosterplatz, einem der schönsten Plätze der Freiburger Altstadt, wohnt es sich besonders angenehm.

 

Mitten im Leben

In wenigen Minuten erreichen Sie entlang der Bächle das Freiburger Münster, das Martinstor und den Bertoldsbrunnen. Hier ist man mitten im Leben der Breisgau-Metropole mit ihren vielfältigen kulturellen Angeboten, den einladenden Straßencafés und vielen Einkaufsmöglichkeiten. Dennoch strahlt der Adelhauser Klosterplatz eine angenehme Idylle und Beschaulichkeit aus und lädt zum Sitzen unter großen Kastanienbäumen ein.

Genau hier, im Herzen Freiburgs, sind im Jahr 2005 zwanzig moderne und individuell geschnittene Seniorenwohnungen mit 1,5- bis 3-Zimmern und einer Größe von 47 bis 96 qm entstanden.

Unsere Seniorenwohnungen ermöglichen unseren Mieterinnen und Mietern, ein selbständiges Leben zu führen und bieten gleichzeitig seniorengerechten Komfort: Alle Wohnungen sind mit einer rund um die Uhr aktiven Notrufanlage ausgestattet. Über den Aufzug erreichen Sie Ihre Etage barrierefrei. Ein qualifiziertes Betreuungsteam bietet in einem durchdachten Konzept verschiedene Hilfsangebote an, die Ihnen Sicherheit und Geborgenheit geben.

Jede Wohnung ist mit einer Einbauküche, einem Waschmaschinenanschluss, einem Abstellraum und einem Kellerabteil ausgestattet. Alle Wohn- und Schlafbereiche haben Mosaikparkett. Die Bäder sind deckenhoch gefliest.

 

Lebendige Hausgemeinschaft

Der Gemeinschaftsraum ist ein Treffpunkt für alle Hausbewohner. Hier finden regelmäßig wechselnde Angebote statt, treffen sich Bewohner und Bewohnerinnen zum Spielen, Lesen, Café trinken oder Musizieren. Vom Frühjahr bis Herbst lädt der gemütliche Innenhof zum Sitzen, Lesen und Plaudern ein.

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Wenn Menschen für sich oder ihre Angehörigen eine Wohnung im Betreuten Wohnen suchen, begegnen sie einer Reihe von Fragen und Themen, auf die sie sich eine Antwort wünschen. Eine kleine Auswahl davon haben wir nachfolgend in alphabetischer Reihenfolge für Sie gesammelt. Ausführlichere und individuelle Informationen geben wir Ihnen sehr gerne im persönlichen Gespräch. Sie wünschen einen Termin? Rufen Sie uns an, wir sind gerne für Sie da!

Falls Sie einige Tage abwesend sind, z.B. durch Urlaub, wäre es wünschenswert, dies dem Betreuungsdienst mitzuteilen, damit Sie während Ihrer Abwesenheit nicht vermisst werden.

In der Hauskapelle des benachbarten Pflegeheims Wichernhaus finden regelmäßig folgende Gottesdienste statt:
Morgenandacht (werktäglich um 9.45 Uhr)evangelischer Gottesdienst (sonntags um 10 Uhr) kath. Gottesdienst/ Hl. Messe (i.d. Regel am 1. Montag im Monat um 15 Uhr)
Zu allen Andachten und Gottesdiensten sind die Bewohner des Betreuten Wohnens herzlich eingeladen.

In der Nähe befinden sich einige Apotheken, die Ihnen im Bedarfsfall die Medikamente auch gerne nach Hause liefern.

Die Betreuungsgrundpauschale beinhaltet die Bereitstellung des Hausnotrufgerätes und die Arbeit unseres Betreuungsteams mit regelmäßigen Bürozeiten. Dort erhalten Sie individuelle Beratung zu allen Fragen, die das Älterwerden mit sich bringen. Die Sozialpädagoginnen besuchen Sie, falls gewünscht, auch in der Wohnung. Außerdem leiten Sie bei Bedarf alle nötigen Hilfsmaßnahmen zu Ihrer guten Versorgung in die Wege.Pflegerische Leistungen sind in der Betreuungspauschale nicht enthalten.

In allen Wohn-und Schlafräumen der jeweiligen Wohnung befindet sich ein Fernsehanschluss zu Kabel BW.

Der wohnliche Gemeinschaftsraum mit kleiner Küchennische ist ein gerne genutzter  Treffpunkt der Bewohner und Bewohnerinnen. Möchten Sie Ihren Geburtstag mit der Familie feiern oder benötigen zusätzliche Sitzgelegenheiten für ihren Besuch, dann steht Ihnen dieser gemütliche Raum nach Absprache zur Verfügung.

Ein Hausmeister steht für kleinere Hilfeleistungen in der Wohnung zur Verfügung.

In jeder Wohnung steht Ihnen ein Hausnotrufgerät mit 24-stündiger Bereitschaft zur Verfügung. Der von Ihnen im Ernstfall ausgelöste Notruf wird an die Hausnotrufzentrale weitergeleitet, die sich unverzüglich bei Ihnen über das Hausnotrufgerät meldet. Ein Mitarbeiter wird Ihren Hilfebedarf klären und dann die weiteren notwendigen Schritte einleiten.

Gerne klären wir im Vorfeld mit Ihnen, ob Sie ihr Haustier mitnehmen können.

Drei Studentinnen der Evangelischen Hochschule Freiburg wohnen in einer Wohnung der Seniorenwohnanlage am Adelhauser Klosterplatz. Die angehenden Gemeindediakoninnen leben mit Ihnen gemeinsam unter einem Dach und engagieren sich zusätzlich auf vielfältige Weise ehrenamtlich im Haus.Daraus ergibt sich ein doppelter Nutzen: Das Betreuungsangebot in der Seniorenwohnanlage wird ausgebaut und es entsteht eine Lebenssituation, in der Alt und Jung einander begegnen.

Die jeweiligen Telefonleitungen sind selbstverständlich internetfähig.

Falls Sie nicht mehr selbst kochen möchten, haben Sie die Möglichkeit, Essen auf Rädern zu beziehen. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl der Anbieter und der Bestellung.In der nächsten Umgebung der Seniorenwohnanlage befindet sich eine Vielzahl an Restaurants mit deutscher und internationaler Küche. Häufig wird dort ein günstiger Mittagsteller angeboten.

Die Mietpreise für unsere Wohnungen teilen wir Ihnen auf Anfrage gerne mit.

Jeder ist für das Putzen und Sauberhalten der eigenen Wohnung selbst zuständig. Wir vermitteln jedoch gerne eine Putz-oder Haushaltshilfe. Alle öffentlichen Räume, Flure, Treppen etc. werden geputzt.

Unsere Haus-Seelsorgerin steht Ihnen auf Wunsch zur Verfügung. Das Betreuungsteam vermittelt gerne den Kontakt.

Soziale Kontakte spielen im Leben der meisten Menschen eine große Rolle. Im Senioren-Wohnen gibt es unterschiedliche Aktivitäten und Veranstaltungen wie z.B. Gedächtnistraining, Lesetreff oder ein Bewegungsangebot. Bestimmt ist auch etwas dabei, das Sie interessiert. Alle Angebote sowie die Öffnungszeiten des Betreuungsbüros werden  an der Informationstafel am Eingang und durch Mitteilungen über Ihren Briefkasten angekündigt.

In jeder Wohnung befindet sich selbstverständlich ein Telefonanschluss, den Sie individuell bei einem Anbieter Ihrer Wahl anmelden können. Wir möchten Sie  schon jetzt darauf aufmerksam machen, keinen Telefonanbieter mit Internettelefonie ("voice over ip") zu wählen, da dies zu Störungen beim Hausnotrufgerät führen kann.

Bitte denken Sie daran, sich nach dem Einzug beim zuständigen Einwohnermeldeamt polizeilich umzumelden. Gerne sind wir Ihnen behilflich.

siehe "Soziale Betreuung"

In jedem Badezimmer ist ein Waschmaschinenanschluss vorhanden. Zusätzlich stehen Ihnen eine Gemeinschaftswaschmaschine und ein Trockner im Trockenraum zur Verfügung.